BÜCHER

ARTGERECHTE PFERDEFÜTTERUNG

Anweiden, Hufrehe, Parasiten, Zivilisationskrankheiten

In den sieben Kapiteln nehme ich euch mit auf die Entdeckungsreise in ein gesundes Stallmanagement und die artgerechte Pferdeernährung. Anhand etlicher Fallbeispiele über angeblich unheilbare Zivilisationskrankheiten, zeige ich im Detail, wie man diese Krankheiten behandelt und wie die Pferde ganz natürlich genesen können.

Auf Hunderten von Seiten und Abbildungen zeige ich euch im Detail, dass die Pferde nicht im Futter begrenzt werden müssen, wenn sie an sogenannten Zivilisationskrankheiten leiden und wie sie genau dadurch heilen. Ich erkläre die falschen Thesen, die verbreitet und wiederholt werden, ihre Hintergründe und warum sie nicht greifen. Ich zeige ein durchdachtes, natürliches Stallmanagement (von Gewohnheiten der Pferde über Bau des Heuplatzes, Gestaltung des Stalls und Wasserplatzes bis zur natürlichen Pflege der Weiden und Pflanzenvielfalt).

„Danke an Maksida Vogt, du hast mich nicht nur mit deinem Buch "Befreie dein Pferd, befreie dich selbst" sondern auch mit deinem jetzigen Buch "Artgerechte Pferdefütterung" inspiriert und bestätigt!
Auch wenn es nun beinahe 3 Jahre gedauert hat. ich habe mir meinen Wunsch verwirklicht, mein Pferd darf frei sein! „

Sandra S.

"Dein Buch ist wirklich FANTASTISCH.

Dein Buch bringt mich seeehr zum nachdenken … Teilweise lege ich es ein paar Tage zu Seite um da zu "verdauen" was ich gelesen habe."

Saskia B.

Werbefoto3v.png

Ich zeige euch, was die gesunde Futtergrundlage der Pferde ist, wann man behandeln soll, wie Impfungen Krankheiten verursachen. Der Mythos Fruktan und Hochleistungsgräser hat keine Basis und ich zeige anhand der Fallbeispiele wie Zivilisationskrankheiten ohne diese Thesen heilen.

 

Was ist EMS, und woher kommt der Fettkamm, was sind die wirklichen Ursachen dieser und wie können die Pferde natürlich heilen, wenn man ihnen die richtige Behandlung zukommen lässt. Wann die Krankheiten sichtbar werden und welche Signale der Körper vorher gibt. Im Fallbeispiel Hera zeige ich die Genesungsgeschichte meiner Stute und die Jahre, in welchen sie nie wieder erkrankt ist.

Ich zeige ihre Hufe, anatomisch korrekt augeschnitten in zwei Klimazonen und wie die Hufe dabei gesund geblieben sind. Andere EMS Fallbeispiele, Kotwasser, Koliken, Lebensfähigkeit als Thema – alles wird mit vielen Abbildungen erklärt.

"Dank deines Buches bin ich mir sicher, auf dem richtigen Weg zu sein mit meinen Pferden !!! Es hat mich wirklich gestärkt in dem, was ich tue. War ich mir bei einigen Entscheidungen im Bezug auf Haltung und Fütterung bis jetzt noch unsicher bzw. habe mich durch das "Schwarm-wissen" , all die Ratschläge und auch fehlerhaften Theorien verunsichern lassen - bin ich mir jetzt in vielerlei Hinsicht sicher in meinem Tun und habe durch dein Buch Klarheit und auch wirklich sinnvolle Erklärungen gefunden! Danke nochmals, dass du dein Wissen mit uns teilst !! Vieles scheint nun logisch erklärbar, wo ich bis jetzt nur auf mein Gefühl gehört habe. Ich denke, es ist noch Vieles, was ich optimieren kann und es wird noch ein langer Prozess, aber Gut Ding braucht Weile  und jeder muss einmal klein anfangen."

Karoline G.

300 Seiten, 170x240 mm

VON PFERDEN ESSEN LERNEN

Mit gesunden Instinkten zum vitalen Körper

Pferde wissen ganz genau, was und wie viel sie an Nahrung brauchen. Mit untrüglicher Sicherheit suchen sie genau die Pflanzen aus, die ihrer Gesundheit dienlich sind. Ihre Nahrung ist ihre Medizin - sie leben wahrlich gemäß der natürlichen Gesetze. Ihre Instinkte sind intakt.

Wie kann der Mensch seine Essinstinkte entdecken, wecken und nutzen? Wie kann jeder für sich selbst entdecken, was ihm gut tut und die Bedürfnisse seines eigenen Körpers wahrnehmen?

Pferde wissen ganz genau, was und wie viel sie an Nahrung brauchen. Mit untrüglicher Sicherheit suchen sie genau die Pflanzen aus, die ihrer Gesundheit dienlich sind. Ihre Nahrung ist ihre Medizin - sie leben wahrlich gemäß der natürlichen Gesetze. Ihre Instinkte sind intakt.

Die eigenen Essinstinkte wecken, stille Wahrnehmung nutzen, den eigenen Körper spüren und gezielt trainieren. Gleichgewicht, Erdung, Raumgefühl - den eigenen Tanz finden.

Ein praktischer Ratgeber mit leckeren Rezepten.

artgerechtepferdefütterung3.png

BEFREIE DEIN PFERD, BEFREIE DICH SELBST

Du wirst jetzt auf der Equitana Dein erstes Buch vorstellen. Was erwartet den Leser an Themen?

M.V.: Ich sage immer, ich habe hier ein Buch geschrieben, das ich damals als Reiterin gebraucht hätte. Ich gehe auf verschiedene Themen ein, angefangen von dem was wir um uns herum in der Pferdeszene beobachten können, über dem Werdegang eines Reiters und dem was er/sie üblicherweise zu hören bekommt, über die Irrtümer in der Pferdeszene, die wiederholt und weitergegeben werden (wie zum Beispiel, das Kauen auf dem Gebiss die Entspannung des Pferdes zeigen soll und sogar erwünscht ist). Es wird eine optimale Haltung für die Pferde beschrieben und erklärt, viele nützliche Informationen für alle Pferdehalter.

Wie erwähnt behandel ich das Thema des innerlichen Schmerzes, welcher die Reiter überhaupt dazu bewegt, die Pferde so zu benutzen und blind für ihr Leid zu sein und auch das Thema wie man mit eigenen Gefühlen umgehen sollte, wenn man ein aufgewachter Reiter ist, der plötzlich dieses Leid erkennen kann, sich aber machtlos fühlt und mitleidet.

Ich behandel das Thema: Warum wenden die Tierärzte das vorhandene Wissen nicht an und in diesem Kapitel schreibt Dr Cook, ein weltweit bekannter Pferdeexperte, exklusiv für mein Buch. Ein weiteres Thema sind Hufe und das Reiten und natürlich die Lektionen wie man mit dem Pferd eine Freundschaft eingeht und eine Ausbildung auf der Basis des freien Willens startet. Ich liebe dieses Buch und wie ich dort schreibe: Es soll den Menschen dienen und es soll dem Wohl der Pferde dienen.

WO IST DIE REITKUNS

Ein neuer Blick auf die alten Meister

artgerechtepferdefütterung4.png

Geliebte Leserin, geliebter Leser, 

auf den ersten Blick treffen in diesem Buch zwei verschiedene Themen aufeinander. Gar unvereinbar erscheinen sie vielleicht. Was haben nur die alten Meister mit der Bewusstseinsänderung zu tun oder ihre Ausbildungsmethoden mit den eigenen Gefühlen?


Viellicht mehr als wir im ersten Moment denken würden. 
In unserer Reitgesellschaft existiert ein bestimmtes Bild über diese alte Meister. Menschen, die sich mit der Reitkultur beschäftigen, kommen um sie nicht herum. Viele bekannte Reiter und Trainer ahmen diese alten Meister nach und die klassische Reitlehre wird verehrt als eine gute Ausbildungsmethode für das Pferd. Es gibt unzählige Reitschulen, die das Geradebiegen der Pferde wie auch ein „humaneres“ Reiten lehren möchten. Den Reitern, die sich um das Wohl des eigenen Pferdes sorgen, wird mit dem klassischen Reitausbildung suggeriert, dass sie das Pferd nicht nur gut behandeln, sondern das sie ihm sogar etwas Gutes tun und sein Körper „gymnastizieren“. Wir treffen hier auf ein Weitergeben und Hochhalten einer veralteten Praktik, die mit dem neuen Bewusstsein der Menschen kollidiert. Durch die Bewusstwerdung rücken die Ausbildungsmethoden der alten Meister in ein neues Licht, wie auch die fehlende Basis in dem Wissen um das Pferd sichtbar wird, auf der die klassische Reiterei aufgebaut ist.

Zum Aufwachen gehört auch, dass man sich selbst hinterfragen und in sich selbst erforschen kann. Was genau habe ich bisher gemacht? Was genau weiß ich über die alten Meister, was verfolge ich? Was genau möchte ich erreichen und warum? Bin ich in einem Netz meiner Wahrnehmung gefangen, die mir von den anderen auferlegt worden ist oder weiß ich ganz genau was ich tue weil mein Pferd mit mir kommuniziert? Kann sich meine Wahrnehmung so ändern, dass ich mein Tun mit dem Pferd plötzlich in einem ganz anderem Licht sehe? Und wenn das so ist, auf welcher Basis um Himmelswillen habe ich bisher meiner Arbeit mit dem Pferd gegründet?

Geliebte Leserin, geliebter Leser, wenn etwas vom Herzen kommt, dann ist das unerschütterlich. Viele von uns haben den Grundsätzen der klassischen Reitkunst gefolgt, weil wir überzeugt waren, dass wir unseren Pferden damit nicht weh tun. Durch die neue Sichtweise, neue Informationen und vor allem durch den neuen Umgang mit dem Pferd, wurden diese Überzeugungen erschüttert. Auf einmal kommunizieren wir aus dem Herzen mit unseren Pferden und wir können so viel mehr sehen. Auf einmal kommen wir zu der wahren Basis, zu dem wahren Kern der Pferde und damit auch zu dem wahren Kern in uns selbst. Es ist eine Entwicklung in uns selbst, die uns dazu führt.



Die Inhalte, die ich in diesem Buch vermittele, sind nicht aktuell in meinem Leben. Aus dem Grund kann ich sie distanziert betrachten und die Zusammenhänge erkennen. Mein Weg hat weg von diesem allem geführt, hin zu dem Pferd als Wesen und Persönlichkeit, zu den Wildpferden und Tierkommunikation. Dieses Buch habe ich geschrieben, weil ich ein solches Buch in der Pferdeliteratur vermisse und die damit verbundene Zusammenhänge zu einem selbst als Reiter und als Mensch. Der erste Teil ist vor ein paar Jahren entstanden, als ich mich intensiv mit den alten Reitmeistern beschäftigt habe und mir alle diese Ungereimtheiten aufgefallen sind. Der zweite Teil hat mehr mit den Erkenntnissen der letzten Jahre zu tun.



Ich hoffe, den Menschen mit diesem Buch eine andere Sichtweise über die alten Meister und der Entstehung der Reiterei zu geben wie auch das Verständnis, woher unser heutige Umgang mit dem Pferd stammt. Und auch die Reiter, die die klassische Reitweise praktizieren, zum Nachdenken über den Ursprung dieser anzuregen. Vor allem aber hoffe ich, die Reiter zum Nachdenken über sich selbst anregen und über die wahren Gründe und Verstrickungen, die den Menschen zu einem bestimmten Umgang mit dem Pferd treiben.



Je mehr wir versuchen, das Pferd (und unser Leben) unter Kontrolle zu bekommen, desto anstrengender wird es. Wenn wir auf unser Herz hören, dann lernen wir zu vertrauen, vor allem uns selbst. Es ist die Liebe, die uns führt und uns den Weg zeigt. Das Bedürfnis zu kontrollieren kommt aus der Angst, das Vertrauen kommt aus der Liebe. Lasst uns auf dem Weg der Liebe wandern.

Herzlichst

Ihre Maksida Vogt

artgerechtepferdefütterung2.png